24.03.2019: Jugendrunde Spieltag 7

Der Abschluss der Jugendrunde dieser Saison findet in Langenhagen statt, wo unsere Mädchen-Mannschaft nochmals drei Spiele bestreiten kann.

Am Turniertag wurden aus den drei Spielen dann nur zwei Spiele gegen Letter und Langenhagen, da das Team aus Krähenwinkel nicht angereist war.

Gegen Letter, die um den Liga-Sieg spielten, gab es wieder eine Niederlage. Gegen Langenhagen konnten wir mit einem Sieg noch auf den vorletzten Platz rutschen. Das Team spielte im ersten Satz gut mit und führte kurz vor Satzende. Leider ging der Durchgang doch mit 23:25 an die Langenhagener Mädchen. Im zweiten Satz war dann bei uns komplett die Luft raus und das Team musste sich mit einem 5:25 und einer weiteren Niederlage verabschieden.

Es war eine Verbesserung im Laufe der Saison erkennbar und die Mädchen konnten, wenn sich alle konzentriert haben, erste Teilerfolge feiern. Jetzt heißt es, fleißig weiter zu trainieren.

 

27.03.2019: SSV Kirchhorst 1 – FC Schwalbe 1 (2:2)

Nach dem Abrutschen unserer ersten Mannschaft muss das Team nun zwei weitere Spiele absolvieren. Unser Gegner ist Team der SSV Kirchhorst 1, die wir aus den letzten Jahren insgesamt schon ganz gut kennen. Da wir aus der höheren Liga kommend antreten, fand das Hinspiel in Kirchhorst statt.

Im ersten Satz waren beide Mannschaften bis kurz vor Satzende gleichauf. Unsere Mannschaft hatte nach einer gegnerischen Auszeit den längeren Atem und gewann den Satz mit 25:21. Im zweiten Satz war Kirchhorst dann einmal völlig von der Rolle und wir spielten den Satz konzentriert und druckvoll mit 25:10 nach Hause. Der dritte Satz stellte dann eine Wende im Spiel dar. Die Gastgeber fanden zurück ins Spiel und unser Team machte wieder mehr Fehler. Nach einem 15:16 aus unserer Sicht konnten die Kirchhorster nochmals etwas davon ziehen und gewann den Satz letztlich mit 22:25. Der vierte Satz war auch ein Hin und Her der Gefühle. Als wir mit 18:15 erstmals etwas in Führung gehen konnten, fanden die Kirchhorster nach einer Auszeit wieder den direkten Anschluss und der Spielstand schaukelte sich vom 18:18 zum 26:26. Unseren zwischenzeitlichen Match-Ball konnten wir nicht verwerten und mussten nach einem 26:28 im vierten Satz ein Unentschieden hinnehmen.

Unsere Schwalben haben zumindest einen kleinen Vorsprung bei den Ball-Punkten mitgenommen, auf den es ankommen kann, wenn das Rückspiel auch Remis enden sollte.

 

04.04.2019: FC Schwalbe 1 – SSV Kirchhorst 1 (3:0)

Nach dem Unentschieden im Hinspiel wird es im Rückspiel spannend. Unser Team hat es eigentlich selbst in der Hand, wird sicher aber besser fokussieren müssen, wenn man in der B-Liga bleiben will.

Während die Gäste mit nur 7 Aktiven anreiste, organisierte sich unsere Mannschaft mit Unterstützung aus dem zweiten Team einen breiten Kader. Das Ziel war klar der Klassenerhalt.

Im ersten Satz ging es sehr gut los und teilweise führten wir mit 11 Punkten. Hinten raus wurden die Kirchhorster stabiler und knabberten noch den Rückstand auf 4 Punkte weg. So endete der erste Satz mit 25:21 für uns. Im zweiten Satz spielte unser Team dann sehr stabil und die Gäste konnten kaum noch Gegenwehr aufbauen und wurden von uns in viele Fehler gedrängt. Mit 25:8 war das Unentschieden also sicher und auch nach Ballpunkten war unsere Mannschaft nun bequem voraus. Im dritten Satz wollte man aber nichts mehr anbrennen lassen und sich mit einem Erfolgserlebnis in die Saisonpause verabschieden. Mit 25:13 gelang der Ausklang auch erfolgreich. Mit dem 3:0-Sieg im Rückspiel hält Schwalbe 1 die Klasse und spielt auch in der kommenden Saison in der B-Liga.

 

weiterer Ausblick

Egal, wie die Saison noch zu Ende gehen mag, findet am letzten Wochenende im April unser traditionelles gemeinsames Wochenende im Harz statt. Dieses Mal reisen wir in neue Gefilde nach Schierke.

Positiv ist auch, dass auch unsere Abteilung beim positiven Trend im Gesamt-Verein mitziehen kann und die Abteilung nach und nach wächst. Dadurch gibt es auch für die Mannschaften einige Kandidaten, die uns verstärken könnten.

Am 06.04.2019 werden wir auch die Beach-Volleyball-Felder in Betrieb nehmen.