Übersicht der Regelungen für den Sportbetrieb in der Corona-Zeit

Regelungen für die Sportanlagen und zum Sportbetrieb (Stand 24.11.2021)

Die nachfolgenden Auflistungen geben die Regelungen der Niedersächsischen Corona-Verordnung nur verkürzt und zusammengefasst wieder – Stand der Quellen: Niedersächsische Corona-Verordnung vom 22.11.2021 in Verbindung mit den Allgemeinverfügungen der Region Hannover

Überblick für SPORT IN HALLEN

allgemeine Bestimmungen

  • volljährige Personen: Der Zugang zu Sportangeboten in Hallen ist nur noch unter der 2G-Regelung möglich, also für Geimpfte und Genesene entsprechend der gültigen Verordnungen. Dies gilt sowohl für den Trainings- als auch für den Wettkampfbetrieb.
  • Ausnahme für volljährige Personen: Personen mit medizinischer Kontraindikation und Personen in klinischen Studien, die sich nicht impfen lassen dürfen, dürfen die Räume betreten, Leistungen entgegennehmen sowie an Veranstaltungen teilnehmen. Dafür müssen sie den Nachweis eines negativen Tests nach § 7 Nds. Corona-VO führen.
  • Personen unter 18 Jahren: Die 2G-Pflicht gilt nicht für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.
  • Der jeweilige Nachweis ist durch alle anwesenden Personen (egal ob Sporttreibende oder Begleitpersonen) bei jeder Teilnahme vorzulegen.
  • Die Übungsleiter*innen sind verpflichtet, die Nachweise von allen Anwesenden für jede Einheit aktiv einzufordern und zu sichten.
  • Volljährige Personen, die aufgrund der Ausnahmeregelung von der 2G-Pflicht befreit sind, haben beim Zutritt zu den Sportangeboten des FC Schwalbe den entsprechenden Nachweis zur Befreiung vorzulegen. Der nachzuweisende Test muss entsprechend der Corona-Verordnung zertifiziert sein. Es sind keine Selbsttestungen unter Aufsicht von Vereinsfunktionären möglich.
  • Kinder und Jugendliche müssen für jede Teilnahme an den Sportangeboten des FC Schwalbe bei Aufforderung der Übungsleitung eine schriftliche unterschriebene Bestätigung einer erziehungsberechtigten Person vorzeigen, wann das Kind zuletzt getestet wurde und ob das Ergebnis negativ war. Die Testungen sollen nicht älter sein als 24 Stunden vor dem Sportangebot.
  • Personen, die einen geforderten Nachweis nicht erbringen können, ist der Zugang zum Sportangebot zu verweigern.
  • Außerhalb der sportlichen Aktivität gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. Für Kinder unter 14 Jahren ist eine textile Mund-Nasen-Bedeckung, die das Verbreiten von Tröpfchen geeignet einschränkt, ebenfalls erlaubt.
  • Es ist den Abteilungsleitungen bzw. Sportgruppen freigestellt, sich intern auf weiterführende Maßnahmen zu verständigen.
  • Für die Sporthallen gibt die Stadt Hannover ein allgemeingültiges Hygiene-Konzept für die Sporthallen der Stadt vor. Die Regelungen aus dem Hygiene-Konzept stehen hier unter „allgemeine Regelungen in den Sporthallen“.

Hygiene-Regeln in Sporthallen

Die nachfolgende Auflistung gilt generell für die Nutzung von Sporthallen:

 

  • Die Stadt Hannover hat ein allgemeingültiges Hygiene-Konzept veröffentlicht, dass für alle Sportangebote in den Sporthallen der Stadt gilt. Der aktuelle Stand wird hier verlinkt.

Überblick für SPORT IM FREIEN

allgemeine Bestimmungen

  • volljährige Personen: Der Zugang zu Sportangeboten des FC Schwalbe im Freien ist nur noch unter der 3G-Regelung möglich, also für Geimpfte, Genesene und negativ Getestete entsprechend der gültigen Verordnungen. Dies gilt sowohl für den Trainings- als auch für den Wettkampfbetrieb.
  • Für die Nutzung der Umkleiden und Duschen gilt für volljährige Personen die 2G-Regelung! Die Räume sind nur für Geimpfte und Genesene nutzbar.
  • Ausnahme für volljährige Personen: Personen mit medizinischer Kontraindikation und Personen in klinischen Studien, die sich nicht impfen lassen dürfen, dürfen die Räume betreten, Leistungen entgegennehmen sowie an Veranstaltungen teilnehmen. Dafür müssen sie den Nachweis eines negativen Tests nach § 7 Nds. Corona-VO führen.
  • Personen unter 18 Jahren: Die 3G-Pflicht für Sportangebote im Freien gilt nicht für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.
  • Der jeweilige Nachweis ist durch alle anwesenden Personen (egal ob Sporttreibende oder Begleitpersonen) bei jeder Teilnahme vorzulegen.
  • Die Übungsleiter*innen sind verpflichtet, die Nachweise von allen Anwesenden für jede Einheit aktiv einzufordern und zu sichten.
  • Als Nachweis über Testungen gelten für volljährige Personen nur solche Tests, die entsprechend der Corona-Verordnung zertifiziert sind. Es sind keine Selbsttestungen unter Aufsicht von Vereinsfunktionären möglich.
  • Kinder und Jugendliche müssen für jede Teilnahme an den Sportangeboten des FC Schwalbe bei Aufforderung der Übungsleitung eine schriftliche unterschriebene Bestätigung einer erziehungsberechtigten Person vorzeigen, wann das Kind zuletzt getestet wurde und ob das Ergebnis negativ war. Die Testungen sollen nicht älter sein als 24 Stunden vor dem Sportangebot.
  • Personen, die einen geforderten Nachweis nicht erbringen können, ist der Zugang zum Sportangebot zu verweigern.
  • Außerhalb der sportlichen Aktivität gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. Für Kinder unter 14 Jahren ist eine textile Mund-Nasen-Bedeckung, die das Verbreiten von Tröpfchen geeignet einschränkt, ebenfalls erlaubt.
  • Es ist den Abteilungsleitungen bzw. Sportgruppen freigestellt, sich intern auf weiterführende Maßnahmen zu verständigen.
  • Für die Sportanlage liegt dem FC Schwalbe ein Hygiene-Konzept vor. Dieses gilt für alle Sportangebote auf der Anlage. Die Regelungen aus dem Hygiene-Konzept stehen hier unter „allgemeine Regelungen auf der Vereins-Anlage“.

Hygiene-Regeln auf der Vereins-Anlage

Die nachfolgende Auflistung gilt generell für das Betreten der Vereins-Anlage:

 

  • Hinweis: Der Parkplatz, das Gebäude und die Fläche der Außen-Gastronomie zählen zur Vereins-Anlage.
  • Wir empfehlen den Übungsleiter*innen über die Teilnehmer und Besucher der jeweiligen Angebote anzufertigen.
  • Im Innenbereich (In den Gebäuden) besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung.
  • Verschiedene Sportgruppen dürfen sich nicht zusammen mischen. Jede Sportgruppe bleibt für sich.
  • Außerhalb der sportlichen Aktivität gilt die Abstandspflicht zu anderen Personen (1,5 Meter) in den Innen- und Außenbereichen der Anlage.
  • Personen mit Corona-Symptomen dürfen grundsätzlich nicht teilnehmen und die Anlage nicht betreten! Dies gilt auch für negativ getestete, vollständig geimpfte oder genesene Personen! Bei Kontakt mit hohem Infektionsrisiko zu Corona-inzierten Personen soll die Anlage bitte ebenfalls nicht betreten werden.
  • Die ausgeschilderten Wege zu den Sportflächen sind einzuhalten.
  • Körperliche Begrüßungsrituale sind zu unterlassen. Die Hust- und Nies-Etikette ist zu beachten.
  • Vor dem Betreten der Sportanlage sind an den entsprechenden Stellen die Hände zu desinfizieren.
  • Umkleiden und Duschen sind entsprechend der ausgehängten Regeln der einzelnen Räume zu nutzen. Die Toiletten sind geöffnet.

Quellen der allgemeinen Verordnungen und Verfügungen

Unter den hier stehdenden Verlinkungen kommt ihr zu den offiziellen Seiten der Niedersächsichen Corona-Verordnung, zu den daraus abgeleiteten Allgemeinverfügungen der Region Hannover und den Informationsschreiben der Stadt Hannover zum Sportbetrieb. Das sind die Maßgaben für die Durchführbarkeit unserer Angebote.