Die Liga-Saison der Volleyballer neigt sich dem Ende der Hinrunde. Im November haben wir noch einige Spiele und dann geht es im Dezember bereits in die Rückrunde.

Die erste Mannschaft startete mit einem Sieg und einem Unentschieden in die Saison. Für die zweite Mannschaft steht nach den ersten beiden Spielen ein Unentschieden und eine Niederlage auf dem Konto.

 

01.11.2018: ESG Hannover – FC Schwalbe 1 (3:0)

Nach 3 Punkten in den ersten beiden Spielen stand Anfang November ein Nachholspiel für unsere erste Mannschaft auf dem Programm. Daas Team musste zur ESG Hannover reisen. Die Gastgeber spielten letztes Jahr noch in der A-Liga und dort mit 9 Punkten eine beachtliche Saison. Die ESG musste allein aufgrund der Ballpunkte in die Abstiegsrelegation und verlor dort nur knapp gegen ein Team, dass seit 2 Jahren durch die Hobby-Ligen marschiert.

Auch wenn die ESG in den ersten beiden Spielen nur ein Unentschieden holen konnten, rechneten wir mit einem starken Gegner. Wie wir schnell festgestellt haben, wurden unsere Erwartungen bestätigt und die Gastgeber waren in diesem Spiel eine Nummer zu groß für unsere Erste.

Nach 3 deutlichen Sätzen mit 12:25, 18:25 und 10:25 ging es für unsere Schwalben früh zurück nach Hause. In der Tabelle haben wir jetzt eine ausgeglichene Bilanz mit 3:3 Punkten.

 

06.11.2018: SG 74 Hannover 1 – FC Schwalbe 1 (1:3)

Nach der Niederlage im letzten Spiel musste unsere Erste wenige Tage später wieder auswärts ran. Es ging zur ersten Mannschaft der SG 74 Hannover, die in der letzten Saison in einer anderen B-Staffel eine ordentliche Saison gespielt und gegen unseren letzten Gegner knapp gewonnen haben.

Wir wollten also gucken, was uns erwartet und wie wir mithalten konnten. Im ersten Satz ging es erstmal so weiter wie im letzten Spiel und der Satz ging mit 18:25 an die Gastgeber. Dann raffte sich unsere Mannschaft aber ordentlich auf und konnte das Spiel verdient noch drehen: Nach 25:22, 25:15 und 25:21 holten unsere Schwalben den zweiten Saisonsieg.

 

06.11.2018: FC Schwalbe 2 – MTV Herrenhausen (2:2)

Nach zwei Auswärtsspielen ging es für unsere Zweite im ersten Heimspiel gegen den MTV Herrenhausen. Gegen die Gäste, die letzte Saison auch in einer C-Staffel spielten, wollte sich unsere Mannschaft nach der letzten Niederlage wieder steigern.

Im ersten Satz konnte Herrenhausen mit einer guten Abwehr und einer eigentlich simplen Angriffstaktik überrumpeln und den Satz mit 13:25 gewinnen. Im zweiten Satz haben unsere Schwalben auf die vielen gelegten Bälle der Gäste reagiert und die offenen Löcher zugemacht. Aus der eigenen Abwehr heraus, gewann unsere Mannschaft den Satz mit 25:10. Im dritten Satz lief es dann wieder genau anders rum, sodass der Satz unerwartet schnell mit 11:25 abgeschlossen war. Auch der vierte Satz lief erst komplett gegen uns. Mit 5:15 schienen die Messen schon gesungen. Unsere Mannschaft hat sich aber nochmal aufgebäumt und mit einer Aufschlagserie im Rücken eine 16:15-Führung erspielt. Wie bereits im zweiten Satz hat unser Team dieses Momentum bis zum Satzende aufrecht erhalten und sich den Satz noch mit 25:22 geholt.

Das Unentschieden war am Ende gerecht. Unsere Mannschaft hat auch aus einer Situation im letzten Spiel gelernt und einen eigenen Lauf bis zum Satzende durchgezogen anstatt mittendrin aufzuhören. Sowas kann in dieser ausgeglichenen Staffel noch wichtig werden.

 

19.11.2018: RSV Hannover 2 – FC Schwalbe 2 (0:3)

Im vierten und letzten Spiel der Hinrunde trifft unsere zweite Mannschaft auf ein weiteres etabliertes C-Staffel-Team. Gegen die zweite Mannschaft vom RSV Hannover haben wir in den letzten Jahren in zwei Ligaspielen und in zwei Freundschaftsspielen immer mal wieder gespielt. Dieses Mal soll es für unser Team besser laufen als in den letzten drei Vergleichen.

Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem die Sätze immer wieder lange ausgeglichen waren. Unsere Schwalben hatten an den Satzenden immer das nötige Quäntchen Glück mehr und konnten die Gastgeber immer wieder gut genug unter Druck setzen, um sich zum Satzende durchsetzen zu können. Das Team schaffte es auch, dass die eigenen schwächeren Phasen schnell wieder abgestellt werden konnten und nicht so sehr ins Gewicht fielen wie in den letzten Spielen. So holte sich unsere Zweite mit einer tollen Mannschaftsleistung mit 3:0 (25:21, 25:19 und 25:23) den ersehnten ersten Saisonsieg.

Zur Saison-Halbzeit steht unser Team nach einem Sieg, zwei Unentschieden und einer Niederlage mit 4:4-Punkten und ausgeglichenem Satzkonto (7:7) solide im Mittelfeld der Tabelle und in einer ordentlichen Ausgangsposition für die weitere Saison. In der letzten Saison hatten wir zum gleichen Zeitpunkt nach 4 Spielen auch 4 Punkte und ein etwas schlechteres Satzverhältnis und haben da dann nur knapp die Relegation verpasst.

 

22.11.2018: FC Schwalbe 1 – VfL Eintracht Hannover 4 (3:0)

Das letzte Spiel der Hinrunde für unsere erste Mannschaft ist ein Heimspiel gegen die vierte Mannschaft vom VfL Eintracht. Die Gäste spielten in der letzten Saison auch schon in der B-Liga und konnten in den ersten drei Spielen bereits zwei Siege einfahren.

Uns wird also ein spannender Fight zwischen zwei Mannschaften erwarten, die durchaus höhere Ambitionen in dieser Saison haben könnten.

Im ersten Satz legten unsere Schwalben fulminant los. Aus einer stabilen Abwehr heraus und mit einem sehr variablen Angriff ging der erste Satz schnell mit 25:14 an uns. Im zweiten Satz berappelten die Gäste sich wieder und fanden immer mehr in ihr eigenes Spiel. Die Folge war ein zwischenzeitliches 15:18 aus unserer Sicht. Unsere Mannschaft raffte sich dann aber nochmal auf und auch der zweite Satz ging dann mit 25:23 knapp an uns. Im dritten Satz war auch erst wieder das Team der Eintracht besser. Nach 3:8 stand es dann in der Satzmitte 10:15. Aber auch hier fanden wir durch eine Aufholjagd zurück ins Spiel und bei unserem 18:15 wurden die Gesichter auf der anderen Seite langsam ratlos. Der dritte Satz blieb dann mit 25:19 auch bei uns.

Es war eine sehr starke Mannschaftsleistung gegen einen Gegner, der immer wieder auf Augenhöhe war und auch lange Ballwechsel und viel Konzentration und Einsatzwillen abverlangt hat. Wir hatten insgesamt weniger Fehler, vorallem weniger unforced errors, was uns dann zu einem 3:0-Erfolg brachte.

Nach unserer Hinrunde sind wir mit 7:3 Punkten und 11:7 Sätzen Herbstmeister unserer Staffel! Das ist natürlich eine sehr gute Ausgangslage für eine spannende Rückrunde.

 

06.12.2018: HMT – FC Schwalbe 1 (3:1)

Der Auftakt der Rückrunde findet für unsere erste Mannschaft auswärts bei der HMT statt. Nach dem Sieg im Hinspiel will unser Team auch in diesem Vergleich etwas Zählbares mitnehmen. Wir wollen schließlich auch Platz 1 nach der Hinrunde weiter verteidigen!

Die Mannschaft verschlief den Start ins Spiel völlig und der erste Satz ging mit 25:8 sehr schnell an die Gastgeber. Im zweiten Satz war dann schon eine Verbesserung erkennbar, aber auch der Satz ging letztlich mit 25:17 an die Heimmannschaft. Nach dem 0:2-Rückstand war so maximal ein Unentschieden möglich. Im dritten Satz schaffte unser Team mit einer weiteren Leistungssteigerung auch den Anschluss auf 1:2 und den Schritt in den vierten Satz. Das Team der HMT konnte den Spieß nun aber wieder umdrehen und mit einem 25:19 den 3:1-Heimsieg verbuchen.

Die Teams in der Staffel sind sehr nahe beieinander, sodass wir nun von Platz 1 auf Platz 4 abrutschten.

 

09.12.2018: Jugendrunde Spieltag 3

Der dritte Turniertag der Regionsliga der weiblichen U18 findet am zweiten Advent bei uns statt. Wir veranstalten den Spieltag in der Otfried-Preußler-Grundschule in der Südstadt. Unsere Mädchen treffen dabei auf Burgdorf, Krähenwinkel-Kaltenweide und Langenhagen.

 

18.12.2018: FC Schwalbe 2 – SG 74 Hannover 4 (:)

Der Rückrunden-Auftakt für die zweite Mannschaft ist gleichzeitig das letzte Spiel der Mannschaft in diesem Jahr. Gegen den letztjährigen Absteiger aus der B-Liga konnte unsere Mannschaft im Hinspiel zum Saisonauftakt ein Unentschieden erkämpfen.

 

20.12.2018: FC Schwalbe 1 – ESG Hannover (:)

Das letzte Spiel des Jahres bestreitet unsere erste Mannschaft. Gegen die Gäste gab es im Hinspiel eine deutliche 0:3-Niederlage. Im Heimspiel will unser Team es besser machen.